Wuppertaler Hallenstadtmeisterschaften Uni-Halle 4.1.2014

Auch in diesem Jahr haben die Breiten Burschen wieder an den Wuppertaler Hallenmeisterschaften in der Unihalle teilgenommen. Auch in diesem Jahr ist es unserer von Trainer Ralf Thölen und Obmann Aki Kriescher betreuten Mannschaft nicht gelungen, uns für den zweiten Tag zu qualifizieren, der dann auch aus Gründen, die mit dem Sport so gar nichts zu tun hatten, nicht stattfand. Wir wünschen den Verletzten gute Besserung!
 
Die Qualifikation war aber auch nicht zu erwarten, wenn man bedenkt, dass wir als einziger Teilnehmer aus der Kreisliga C aufgelaufen waren und in unserer 5er-Gruppe drei Teams aus der Kreisliga A standen. Im Gegensatz zu den beiden letzten Auftritten konnten wir aber diesmal keinen der „Größeren“ ärgern, weswegen auch der Funke nicht recht von der Halle auf die Tribüne und zurück überspringen wollte.
 
Der Beginn gegen FK Jugoslawija ar verheißungsvoll, denn wir führten schnell 1-0 und konnten auch zum 2-2 zurückschlagen, als das Spiel gedreht worden war. Beide Tore erzielte Sven Vahrenholt. Aber letztendlich setzte sich die größere Klasse des Spielers mit der Nr.10 des Gegners durch, der schließlich zum 2-5-Endstand drei Tore beisteuerte. 
War diese Niederlage einkalkuliert, machten wir uns Hoffnung, im zweiten Spiel gegen Viktoria Rott aus der Kreis B erfolgreich sein zu können. Doch trotz eines Plus beim Ballbesitz und bei den Chancen mussten wir eine frustrierende 0-3-Niederlage hinnehmen. Auch gegen SC Uellendahl waren wir beim 2-6 letztendlich chancenlos, obwohl dort auch die Anfangsphase unserer Mannschaft gehörte.
 
Für beide Tore in diesem Spiel – darunter eines der schönsten des gesamten Tages, einer Direktabnahme in den Winkel nach vorangegangenem „Fallrückzieher-Pass“ von Moritz Feuer – war Oliver Thölen verantwortlich.
Im letzten Spiel gegen den souveränen Tabellenführer Bayer Wuppertal zeigten unsere Spieler noch einmal eine gute kämpferische Leistung und mussten sich nur knapp mit 1-2 geschlagen geben (Tor: Luan da Silva).
 
Insgesamt hat sich die Mannschaft sportlich fair verhalten und ihr Bestes gegeben und den Applaus der zahlreichen Burschen auf der Tribüne nach dem letzten Auftritt redlich verdient. Im nächsten Jahr wird es ergebnistechnisch wieder besser.
 
Jochen
Termine für 2018!!

2.+3.Fußballcamp
wieder mit der 
Fussballschule 
Grenzland
Osterferien 2018:
 03.04.-06.04.2018
Sommerferien 2018:
13.08.-17.08.2018

Anmeldung

Stimmt für uns ab! Kauft ein über: