6. Burschenfreizeit Pineda del Mar 2013

Barcelona 2013

Die diesjährige Burschenfamilienfreizeit führte uns an die spanische Mittelmeerküste nach Pineda de Mar, ca. 50 Kilometer entfernt von dem Ort, an dem die fußballerischen Künstler zuhause sind, an denen sich auch die Breiten Burschen spielerisch orientieren – aber dazu später mehr. Im etwas altbackenen „Hotel Can Gil“ begrüßte uns Hausherr Günter, der vor 42 Jahren aus Dortmund in Richtung Spanien zog und dort Arbeit erhielt, weil er angeblich ein japanisch sprechender Koch wäre. Ein recht gemütlicher Innenhof mit einem winzigen Pool, dessen Nutzen den Erwachsenen völlig schleierhaft war, bis die Kinder sich mit großem Vergnügen hineinwarfen, war in den nächsten beiden Wochen unser Treffpunkt im Hotel.

Fast täglich hieß das Motto „Auf in den Strand“ und sodann zogen drei Generationen Burschen – von Aliya, die mit drei Jahren bereits auf ihrer vierten Burschenfreizeit dabei ist, über das diesjährige Geburtstagskind Marvin (13 Jahre jung) bis zu der 72jährigen Sigrid – durch teilweise sehr heißen Sand an das Ufer des Mittelmeeres, wo unsere Vereinsvorsitzende Ulla mit dem freundlichen Liegenverleiher für die Burschen einen Sonderpreis ausgemacht hatte. Das Meer zeigte sich mal warm, mal kalt, mal ruhig, mal wellig, so dass es nicht langweilig wurde. Dank Günter erfuhren wir bei einem abendlichen Rundgang allerlei Wissenswertes über den Küstenort und bei einer Bustour noch viel Interessantes über Barcelona. Ansonsten waren die Geschmäcker verschieden: die einen fuhren Rad oder wanderten, die anderen shoppten auf dem Wochenmarkt oder in der Fußgängerzone, die Dritten suchten noch mal per Zug die katalonischen Hauptstadt auf, um sich von dieser Millionenmetropole verzaubern zu lassen; und die jungen Burschen machten wie üblich in Bars und Discos die Nacht zum Tag.

Gastgeber und Koch Günter sorgte mit seinen mehr als üppigen Abendessen dafür, dass kein Bursche hungrig ins Bett gehen musste, auch wenn sich viele bei der Rückkehr wieder auf Salat, Gemüse, Obst oder Schwarzbrot gefreut haben werden. Hervorzuheben war hier der katalanische Abend mit vielen einheimischen Spezialitäten und besonderer Tracht der Bedienung (US-Marine) sowie der Grillabend gegen Ende der zweiten Woche. Daneben ist auf die abendlichen „Top-Acts“  hinzuweisen, die die Hoteldirektion unter Zurückstellung aller Kosten und Mühen für uns Burschen organisiert hatte. Zu nennen sind hier ein Flamenco-Workshop (geleitet von Günters Tochter), eine Zaubershow (präsentiert von Günters Schwiegervater) oder ein Dart-Turnier für Groß und Klein. Es ist allerdings nur ein Gerücht, dass Günter nach dem überraschenden Ausfall eines Feuerwerks noch in derselben Nacht das wirklich spektakuläre Gewitter selbst inszeniert hatte. Alle Teilnehmer waren über die zuvorkommende Art von Günter, seiner Frau Martha, dem gemeinsamen zehnjährigen Sohn Kevin sowie den anderen Mitarbeiterinnen des Restaurants und Hotels sehr dankbar.

Schließlich fuhr eine inoffizielle Burschen-Delegation am letzten Abend zum Camp Nou, dem Stadion des FC Barcelona, um dort in erster Linie die zukünftig langjährigen freundschaftlichen Kontakte beider Vereine weiter zu vertiefen, zum anderen dem Heimdebüt von Neymar im Trikot des Katalanen im Spiel gegen seinen alten Club FC Santos beizuwohnen (Endstand: 8-0 für Messi und Co). Die beeindruckende Atmosphäre dieses Ereignisses schürte unsere Hoffnungen, in nicht allzu ferner Zukunft einmal auf der Anzeigetafel des Camp Nou die Worte lesen zu dürfen: „FC Barcelona – SC Breite Burschen Barmen 1-3“. Der Tag wird kommen, zieht Euch warm an, ihr Katalanen!

Dabei waren: Martina und Lutz mit Tiana, Kira, Marius, Michelle und Aliya; Gaby und Christoph mit Ronja und Jan-Jesse; Sabriye und Murat mit Yasin und Dilara; Katja mit Moritz, Jonas und Kasimir; Silke und Jochen mit Luzie und Lotta, Lasse und Frida; Stefan mit Tom und Ben; Andrea und Ede mit Ben und Tim;  Nicole und Marco mit Marvin; Claudi mit Julian; Annett mit Basti; Beate mit Jan; Ayleen; Pia; Moritz; Ulla und Sigrid.

(Jochen Thielmann)

5. Sommerferienwoche

1. Fussballcamp bei uns!!