F2- Fairplay-Liga beginnt bei der Gruppeneinteilung…

Am 03.Mai und am 10.Mai fanden zwei sportlich fragwürdige Begegnungen bei Wülfrath 1 und zu Hause gegen Ronsdorf 1 statt.

Davon ausgehend, dass der Fußball-Kreis nach Abschluss der Hinrunde die Rückrunde nach Alter bzw. Leistungsstärke neu sortiert, sind für mich zwei aufeinander folgende Spiele, bei denen im 2-Minuten-Takt die Bälle bei meiner Mannschaft einschlagen, nicht nachvollziehbar.

Erst recht dann nicht, wenn man vor und während der Rückrunde um einen Wechsel in eine ausgeglichene Gruppe gebeten hat. Ausgeglichen vor allen Dinge in Bezug auf das Alter der Kinder. Die letzten beiden Begegnungen waren reine 2006er gegen fast ausschließliche 2005er…

Solche Spiele mit einseitigen Volleyball-Ergebnissen bringen weder den gedemütigten Verlierern, noch den Siegern etwas (nach eigener Aussage).

Wohlgemerkt: wir sind nicht die einzige Mannschaft der dieses widerfährt und Ironie des Schicksals ist, dass die Hinrunden-Gruppe wesentlich ausgeglichener war als die Rückrundengruppe(n). Da hatte es noch für 2 Siege und ein Unentschieden gereicht…

Nicht-Einhaltung der Fairplay-Liga-Regeln der gegnerischen Trainer (Trillerpfeife, auf allen vier Seiten ein Betreuer, etc.) spielen da mittlerweile fast nur noch eine untergeordnete Rolle. Mir widerstrebt der Gedanke sich mit solchen unFAIRen Zuständen abfinden zu müssen.

Zu den Spielen:

Diese Kids liefen gegen Wülfrath 1 auf:

Magnus im Tor – Anastazija – Daniel – Leo – Lukas – Jonas (C) – Azad – Jakob

F2 gegen Wülrath

Und gegen Ronsdorf 1:

Azad – Lukas – Jonas – Anastazija – Jakob (C) – Filip – Sortirios – Jan – Daniel im Tor

Beim Spiel gegen Wülfrath ließen sich unsere Kids ziemlich schnell den Schneid abkaufen. Man merkt Ihnen an, dass nach zwei, drei Gegentoren und einer deutlichen, körperlichen Überlegenheit des Gegners schnell der Schneid abgekauft ist.

Im Spiel gegen Ronsdorf 1 muss ich meinen Schützlingen aber ein RIESIGES Kompliment machen. Magnus und Leo fielen kurzfristig krankheitsbedingt aus und die Wetter-und Platzverhältnisse waren –gelinde gesagt- eine Katastrophe. Oder anders: Burschenwetter! Unsere Kids kämpften bis zum Schluss. Auch wenn das einzig ausgegebene Ziel war, möglichst oft zu treffen. Lukas gelang dieses sogar einmal. Fast hätte es sogar noch zwei weitere Male geklappt: einmal flog der Ball gegen die Latte, ein anderes Mal war es der etwas zu weit vorgelegte Ball. Daniel im Tor verhinderte bestimmt noch einmal zehn weitere Tore gegen uns. Azad, Jonas und Anastazija gefielen durch unermüdlichen Abwehrkampf und Sotirios, Jakob und Filip versuchten mehrfach Lukas Konter einzuleiten.

F2 gegen Ronsdorf

Mal schauen, was am kommenden Samstag bei Bayer 1 geht…

 

HICK HACK,

HOLGER

Nicht die Platzadresse!!

Unsere Postanschrift:

SC Breite Burschen Barmen e. V.

Kleestr.59

42289 Wuppertal

 

Kündigungen werden nur per Post akzeptiert!

BURSCHEN-WINTERFEST 2019

Das Jahr geht zu Ende, aber es gibt leider terminliche Probleme hinsichtlich unser traditionellen Weihnachtsfeier, denn bis zum dritten Adventwochenende wird gespielt und das letzte Adventwochenende erscheint uns zu spät. Stattdessen möchten wir deshalb ein Winterfest veranstalten, zu dem wir alle Mitglieder, die Eltern unserer minderjährigen Mitglieder und ihre Partner herzlich einladen. Es wird 19. Januar 2019 um 19.00 Uhr auf dem Sportplatz Rauental (Schwebebahn) stattfinden. Es wird lecker gegessen und getrunken und die Schwebebahn wieder einmal zu einer Partyhochburg umfunktioniert! Nähere Informationen werden in Kürze folgen.

Ehrenmitglied

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SC Breite Burschen Barmen 1996 wurde mit einstimmiger Entscheidung der über einhundert stimmberechtigten Mitglieder der derzeitige Jugendtrainer Andreas Holt zum zweiten Ehrenmitglied des Vereins gewählt. Er war in den vergangenen zwanzig Jahren im Verein an vielfältiger Stelle ehrenamtlich aktiv, als Trainer der Herren- und Damen-Mannschaften, als 2. Vorsitzenden und Trainer von etlichen Jugendteams. Derzeit trainiert er mit Dirk Spill zusammen die B-Jugend des Vereins, die in der Kreisleistungsklasse eine sehr gute Rolle spielt und im Dezember beim Futsal-Qualifikationsturnier Zweiter hinter dem Wuppertaler SV wurde. Andreas Holt ist ein Paradebeispiel für ehrenamtliches Engagement.

Termine für 2018!!

3.Fußballcamp
wieder mit der 
Fussballschule 
Grenzland
Sommerferien 2018:
13.08.-17.08.2018

Anmeldung