F2- Fairplay-Liga beginnt bei der Gruppeneinteilung…

Am 03.Mai und am 10.Mai fanden zwei sportlich fragwürdige Begegnungen bei Wülfrath 1 und zu Hause gegen Ronsdorf 1 statt.

Davon ausgehend, dass der Fußball-Kreis nach Abschluss der Hinrunde die Rückrunde nach Alter bzw. Leistungsstärke neu sortiert, sind für mich zwei aufeinander folgende Spiele, bei denen im 2-Minuten-Takt die Bälle bei meiner Mannschaft einschlagen, nicht nachvollziehbar.

Erst recht dann nicht, wenn man vor und während der Rückrunde um einen Wechsel in eine ausgeglichene Gruppe gebeten hat. Ausgeglichen vor allen Dinge in Bezug auf das Alter der Kinder. Die letzten beiden Begegnungen waren reine 2006er gegen fast ausschließliche 2005er…

Solche Spiele mit einseitigen Volleyball-Ergebnissen bringen weder den gedemütigten Verlierern, noch den Siegern etwas (nach eigener Aussage).

Wohlgemerkt: wir sind nicht die einzige Mannschaft der dieses widerfährt und Ironie des Schicksals ist, dass die Hinrunden-Gruppe wesentlich ausgeglichener war als die Rückrundengruppe(n). Da hatte es noch für 2 Siege und ein Unentschieden gereicht…

Nicht-Einhaltung der Fairplay-Liga-Regeln der gegnerischen Trainer (Trillerpfeife, auf allen vier Seiten ein Betreuer, etc.) spielen da mittlerweile fast nur noch eine untergeordnete Rolle. Mir widerstrebt der Gedanke sich mit solchen unFAIRen Zuständen abfinden zu müssen.

Zu den Spielen:

Diese Kids liefen gegen Wülfrath 1 auf:

Magnus im Tor – Anastazija – Daniel – Leo – Lukas – Jonas (C) – Azad – Jakob

F2 gegen Wülrath

Und gegen Ronsdorf 1:

Azad – Lukas – Jonas – Anastazija – Jakob (C) – Filip – Sortirios – Jan – Daniel im Tor

Beim Spiel gegen Wülfrath ließen sich unsere Kids ziemlich schnell den Schneid abkaufen. Man merkt Ihnen an, dass nach zwei, drei Gegentoren und einer deutlichen, körperlichen Überlegenheit des Gegners schnell der Schneid abgekauft ist.

Im Spiel gegen Ronsdorf 1 muss ich meinen Schützlingen aber ein RIESIGES Kompliment machen. Magnus und Leo fielen kurzfristig krankheitsbedingt aus und die Wetter-und Platzverhältnisse waren –gelinde gesagt- eine Katastrophe. Oder anders: Burschenwetter! Unsere Kids kämpften bis zum Schluss. Auch wenn das einzig ausgegebene Ziel war, möglichst oft zu treffen. Lukas gelang dieses sogar einmal. Fast hätte es sogar noch zwei weitere Male geklappt: einmal flog der Ball gegen die Latte, ein anderes Mal war es der etwas zu weit vorgelegte Ball. Daniel im Tor verhinderte bestimmt noch einmal zehn weitere Tore gegen uns. Azad, Jonas und Anastazija gefielen durch unermüdlichen Abwehrkampf und Sotirios, Jakob und Filip versuchten mehrfach Lukas Konter einzuleiten.

F2 gegen Ronsdorf

Mal schauen, was am kommenden Samstag bei Bayer 1 geht…

 

HICK HACK,

HOLGER

Termine für 2018!!

2.+3.Fußballcamp
wieder mit der 
Fussballschule 
Grenzland
Osterferien 2018:
 03.04.-06.04.2018
Sommerferien 2018:
13.08.-17.08.2018

Anmeldung

Stimmt für uns ab! Kauft ein über: