E2- Auftaktsiege sind schön!

TSV Beyenburg gegen Breite Burschen Barmen – Auftaktsiege sind schön!

Am 23.08.2014 war es wieder soweit! Endlich durften unsere Jungs wieder ran und zwar im Freundschaftsspiel gegen die E-Jugend des TSV Beyenburg. Netterweise hatten uns die Beyenburger eingeladen, um den Saisonauftakt auf Ihrem Platz zu feiern.

Wir trafen uns also früh morgens auf der wunderschönen Sportanlage in Beyenburg und hatten sogar Glück mit dem Wetter. Alle waren aufgeregt, denn da wir ja jetzt nicht mehr in der Fair Play Liga spielen und sich die Größe des Platzes verändert hat, war nicht ganz klar, wie wir mit diesen Neuerungen klar kommen. Darüber hinaus konnten wir vor dem Warmmachen feststellen, dass die Beyenburger E-Jugend eine Mannschaft war, die gemischt aus 2004ern und 2005ern bestand. Uns war es egal, denn wir waren alle heiß auf das erste Spiel und freuten uns auf den Wettkampf.

In der Kabine hörten wir dann die WM-Lieder und stimmten uns entsprechend weltmeisterlich auf das Spiel ein. Für das Spiel hatten wir uns vorgenommen, einfach Spaß zu haben und nicht an das Ergebnis zu denken, sondern einfachen und schönen Fußball zu spielen. Natürlich war es unser Ziel, auch erfolgreich zu sein, jedoch definiert sich für uns der Erfolg aus dem Erlebnis und nicht aus dem Ergebnis. Für unsere neuen Spieler war das sicherlich eine neue Erfahrung, aber wie man dann sehen konnte, hatte unsere Kabinenansprache sichtlich Früchte getragen. Nach unserem brasilianischen Einlauf und der Begrüßung unseres Fanblocks durch professionelles Winken sollte es dann direkt losgehen!
Beyenburg Anstoß
Der Schiedsrichter pfiff die Partie an und unsere Bürschchen ließen den Ball schön und schnell durch die eigenen Reihen laufen. Wie es oft nach dem Anstoß ist, verloren wir den Ball schnell, jedoch hatten wir uns vorgenommen, den eigenen Ballverlust immer als Vorteil zu sehen, in dem wir hoch stehen und direkt den Ball wiederholen wollten. Das gelang dann auch relativ schnell und so kamen wir in der 1. Spielminute durch ein Eigentor eines Beyenburger Abwehrspielers zum Erfolg! Wir hatten zwar den Ball verloren, aber Hugo und Julius hatten so geschickt die Passwege zugestellt, dass sie sich den Ball vor dem gegnerischen Tor erkämpften und den Ball direkt querlegten, so dass der Abwehrspieler keine andere Chance hatte, als durch eine Grätsche vor dem einschussbereiten André den
Ball ins eigene Netz zu befördern. In den kommenden Minuten konnte man feststellen, dass dieses frühe Tor für etwas Sicherheit bei den Bürschchen sorgte und wir den Ball und das Spiel einigermaßen kontrollierten. Folgerichtig erzielte André dann in der 3. Minute nach Vorlage von Hugo das 0:2. Eigentlich hatte Beyenburg den Ball, jedoch konnten wir ähnlich wie beim ersten Tor die Wege gut zustellen und direkt nach der Balleroberung zuschlagen. In den folgenden Minuten wurde Beyenburg jedoch stärker und hätte sogar ein Tor erzielen können, denn sie hatten drei recht große Spieler in Ihren Reihen, die in der 6. Minute nach einem sehr schönen Spielzug fast ein Kopfballtor erzielt hätten. Trotzdem hatten wir mehr Kontrolle über das Spiel und das lag sicher auch an unserer sehr gut organisierten Defensive.

Immer wieder konnten wir das Spiel schön von hinten heraus aufziehen und durch Jannek und Jamie mit klugen Pässen auf Marcel beginnen. Marcel verteilt die Bälle oft noch in der eigenen Hälfte, so dass wir gerade bei der Passsicherheit einen klaren Vorteil hatten. Nach einem misslungenen Schussversuch der Beyenburger wechselten wir dann direkt 4 Spieler ein, so dass jetzt auch Carlo, Niels, Xavier und Yannick ins Spielgeschehen eingreifen konnten. Der nun folgende Angriff war einer dieser Schlüsselmomente, die es manchmal in einem Spiel gibt, denn wir hatten uns vorgenommen, über unsere Ballsicherheit und Passgenauigkeit verschiedene Freiräume für die freien Spieler zu schaffen und so kam es in der 8. Minute, dass eine wunderschöne Kombination, die bei Yannick begann und über einen
Doppelpass zwischen Hugo und André über Julius zu einer kompletten Verlagerung des Spiels auf die rechte Seite sorgte. Nahezu alle Beyenburger versuchten, uns auf dieser Seite den Ball abzunehmen, jedoch gelang es Ihnen nicht, so dass wir den Ball dann plötzlich flach vors Tor schlugen und dort Carlo mutterseelenallein den Ball auf seinen linken Schlappen bekam und dem guten Beyenburger Torwart keine Chance ließ. Somit stand es 0:3! Nach diesem Tor konnte man merken, dass wir jetzt das Spiel nach unseren Vorstellungen gestalten konnten. Immer wieder kam Beyenburg zwar mit langen Bällen vor unser Tor, jedoch wurde es nie wirklich gefährlich. Entscheidend war heute, dass wir jeden Ball von hinten heraus spielten und keinen langen Abschlag bis zu diesem Zeitpunkt machen mussten. Niels und Yannick organisierten den Spielaufbau wirklich gut. Darüber hinaus waren Niels und Yannick immer wieder erfolgreich im Zurückerobern der Bälle und das immer fair und ohne Foul! Xavier marschierte in seiner unnachahmlichen Art das Feld rauf und runter und kämpfte wie immer, als ob es kein Morgen gäbe. Seine Einwürfe waren auch heute wieder unnachahmlich, denn ab der Mittellinie kamen die Bälle gefährlich nah vors Tor so wie es sonst nur bei Ecken der Fall ist. In der 13. Minute konnten wir dann erneut über Marcel und Julius den Ball nach vorne bringen, wo wir ihn dann jedoch auf der rechten Außenseite verloren. Der Beyenburger Abwehrspieler spielte den Ball dann nach hinten auf den dort stehenden Innenverteidiger. Schwerer Fehler! Hugo sprintete hinterher und
eroberte den Ball und spielte zwei Beyenburger im Strafraum mit einem Zidane-Trick aus! Danach spielte er den Ball mit der Innenseite vors Tor, genau in den Lauf von André, der den Ball hart aufs Tor schoss, jedoch konnte der Torwart parieren, allerdings genau vor die Füße von Carlo, der den Ball aus einem Meter ins Netz knallte! 0:4! Das Spiel war zumindest vom bisherigen Spielverlauf entschieden, denn wir hatten die Kontrolle über das Spiel und wir
führten recht hoch, dafür dass erst ein Drittel des Spiels vorüber war. In den folgenden Minuten ließen unsere Jungs es etwas lockerer angehen, was jedoch auch dazu führte, dass Beyenburg zu der einen oder andere Ecke kam und in der 20. Minute dann auch tatsächlich eine gute Torchance hatte, jedoch war Nico auf dem Posten und verkürzte geschickt den Winkel und konnte den Ball abwehren. Kurz darauf gab es eine Ecke, die jedoch ebenso gut durch eine schöne Faustabwehr unseres Keepers zunichte gemacht wurde. Durch verschiedenste Umstellungen auch in der taktischen Formation waren die Minuten zwischen der 14. und 22. Minute nicht sonderlich erfolgreich, jedoch wollten wir eben auch allen Spielern eine Chance geben, sich in der Offensive zu zeigen, was jedoch angesichts immer tiefer stehender Beyenburger immer schwerer fiel. So war es dann unser Neuzugang Julius, der sich den Ball schnappte und willensstark nach vorne dribbelte und am Ende mehrere Spieler nass machte, bis er den Ball auf Jamie passte, der den Ball hammermäßig ins Netz knallte! Schöner Assist und schönes Tor! Es waren nur noch zwei Minuten bis zur Pause, jedoch wollten es unsere Jungs noch einmal wissen, denn auch unser Fanblock wurde jetzt immer lauter und wir allem die Mädels feuerten uns lautstark an! In der 24. Minute konnte Jannek dann mit einem schönen Volleyschuss zum 0:6 erhöhen! Fast mit dem Pausenpfiff schossen wir das 0:7 durch Jamie, wobei man sagen muss, dass dieses Ergebnis etwas zu hoch war, denn wir hatten schon einige Phasen, in denen wir nicht Vollgas gegeben hatten und Beyenburg hatte heute einfach auch viel Pech.

In der Pause gab es nicht viel zu besprechen, wobei wir natürlich mit Lob nicht sparten, aber auch darauf hinwiesen, dass wir noch eine Halbzeit spielen müssen, die wir genau so engagiert sehen wollen. Im Tor gab es einen Wechsel, den wir vor Spielbeginn bereits so festgelegt hatten, denn nun sollte Ben sein erstes Spiel für die Burschen machen und hoffentlich ebenso erfolgreich wie Nico in der ersten Halbzeit das Tor hüten.

Nach Wiederanpfiff versuchten unsere Bürschchen direkt dort anzuknüpfen, wo sie aufgehört hatten. In der 27. Minute schoss André dann das 0:8, wobei er hier eine sehr schöne Aktion von Hugo und Julius beendete, die fast zu Julius erstem Tor für uns führte. In der 30. Minute konnte Marcel sich sehr gut in der Defensive durchsetzen und schickte Hugo mit einem wunderschönen Pass nach vorne. Hugo konnte den letzten Mann und den Torwart ausspielen und eigentlich das neunte Tor schießen, jedoch legte er kurzerhand auf Julius ab, der somit zu seinem ersten Tor für die Breiten Burschen kam und somit auch seine sehr gute Leistung an diesem Tag krönte! Alle Bürschchen freuten sich für unseren Neuzugang und auch wir Trainer haben uns gefreut, dass es direkt im ersten Spiel mit einem Tor geklappt hat! Danach stellten wir quasi erneut die Mannschaft komplett um, was sicher auch zum Teil dazu führte, dass der Gegner wieder stärker wurde, aber bei so einem Spielstand ist es auch normal, dass das Spiel so ein bisschen dahinplätschert. Dadurch hatten wir wieder mehr in der Defensive zu tun, was natürlich bei dem Spielstand auch gut
für die Moral ist, denn unsere Verteidiger Niels, Xavier und Jannek konnten mit Ihren sehr guten Leistungen ebenso Selbstvertrauen tanken. In den folgenden Minuten konnte sich sogar Ben das eine oder andere Mal auszeichnen. Ich freue mich natürlich, dass wir kein Gegentor bekommen haben und auch hier geht das Lob ganz klar an unsere Torhüter Nico und Ben, aber am Ende hätte ich den Beyenburgern auch ein Tor gegönnt, denn letztlich trafen sie noch zweimal den Pfosten und haben bis zum Schluss gekämpft. Yannick und Marcel hatten in den letzten Minuten des Spiels Ihre stärkste Phase, denn beide haben sehr gut harmoniert und sehr sicher den Ball in den eigenen Reihen gehalten. Jamie und Carlo haben ebenso auf der Außenbahn ein sehr gutes Spiel gemacht und André war ein würdiger
Kapitän an diesem Tag und hat uns siegreich aufs Feld und vom Feld geführt. Hugo und Julius haben sehr gut miteinander kombiniert und sicher den Gegner das eine oder andere Mal sehr alt aussehen lassen. Alles in allem zeigt aber gerade unser letztes Tor dieses Spiels, dass wir als Team sehr gut gespielt haben und keiner egoistisch aufgetreten ist. In der vorletzten Spielminute hätte Yannick sicher auch sein Tor machen können, aber er hat den
besserpostierten Julius angespielt, der sein zweites Tor an diesem Tag erzielte und wir somit das Endergebnis von 0:10 notieren durften!

Natürlich müssen wir nach diesem Spiel ein positives Fazit ziehen, denn wir haben verdient gewonnen und uns sicher auch in dieser Höhe am Ende nicht ohne Grund durchgesetzt, denn wir waren die bessere Mannschaft und das bessere Team. An einigen Stellen kann man sich sicher noch verbessern und erst das Spiel gegen Germania am Freitag
und Heckinghausen am Samstag den 06.09. werden zeigen, wo wir wirklich stehen.

Die Schiedsrichterleistung würde ich als sehr mäßig beschreiben, denn es gab viele Kleinigkeiten, die der Schiedsrichter falsch oder gar nicht gepfiffen hat, aber wer will das bei so einem Ergebnis schon hören. Bei engen Spielen wird das in Zukunft aber sicher auch ein Faktor sein, mit dem wir lernen müssen umzugehen. Unsere Fans haben uns wie immer sehr gut unterstützt und ich hoffe, dass wir es Ihnen mit diesem schönen Spiel zurückgeben konnten.

Besonders möchte ich aber unsere beiden Neuzugänge Ben und Julius hervorheben, die sich wirklich nahtlos in unsere Mannschaft integriert haben und mit denen wir sicher in Zukunft viel Freude haben werden, denn sie sind definitiv jetzt schon Breite Burschen mit denen wir gemeinsam kämpfen können! Unser Gegner war sehr fair und hat uns trotz des Ergebnisses gut verabschiedet und auch wenn das Ergebnis mal anders ausfallen kann und wird, sind wir hier jederzeit gerne Gast!

Hick Hack Flitz Kack

Holger

Es spielten: André (Kapitän), Ben, Carlo, Hugo, Jamie, Jannek, Julius, Marcel, Nico, Niels,
Xavier und Yannick

Termine für 2018!!

2.+3.Fußballcamp
wieder mit der 
Fussballschule 
Grenzland
Osterferien 2018:
 03.04.-06.04.2018
Sommerferien 2018:
13.08.-17.08.2018

Anmeldung

Stimmt für uns ab! Kauft ein über: