E2 – Heimstärke gegen TSV Gruiten und TSV Union Wuppertal eindrucksvoll unter Beweis gestellt!

E2 – Heimstärke gegen TSV Gruiten und TSV Union Wuppertal eindrucksvoll unter Beweis   gestellt!

SC Breite Burschen Barmen 2 – TSV Gruiten 1884 2 – Endergebnis 8:0

Spiel gegen GruitenAm 27.09.2014 durften wir vor der schönen Kulisse im Rauental gegen die Jungs aus Gruiten antreten. Da an diesem Tag unser mittlerweile bekannter Burschentrödel stattfand, erfreuten wir uns eines noch größeren Publikums, als wir das ansonsten gewohnt sind.

Nachdem wir in den letzten Spielen nahezu immer gegen ältere Teams antreten mussten, war unser heutiger Gegner dann mal endlich ein Team auf Augenhöhe, zumindest was das Alter anbelangt. Da wir auf Grund der Tabellensituation wussten, dass wir heute etwas ausprobieren können, taten wir das auch und stellten unsere Mannschaft etwas um.

Unsere Bürschchen legten gleich gut los und hatten bereits nach 5 Sekunden einen Torschuss durch Jamie. In der Anfangsphase konnten wir den Gegner direkt unter Druck setzen und hatten viel Ballbesitz und konnten die Gruitener gut von unserem Tor weghalten. In der 3. Spielminute ließ Julius einen Wahnsinnskracher auf das Tor los, jedoch konnte der Torwart den Ball spektakulär abwehren. Kaum eine Minute später spielten wir den Ball schön über Kai und Niels von hinten heraus. Auf der rechten Außenbahn konnte sich Jamie gut durchsetzen und spielte den Ball scharf nach innen. Dort lief der gerade eingewechselte Marcel genau in diesen Pass und machte das 1:0 quasi mit der ersten Ballberührung. In der Folge dieses Tores wurden die Gruitener etwas stärker, wobei Niels, Jannek und Yannick heute eine äußerst solide Partie spielten und auch Kai nicht den Eindruck machte, als ob er heute ein Gegentor bekommen möchte. In der 7. Minute setzte sich Hugo gegen den letzten Mann von Gruiten durch und lief allein auf den Torwart zu, als ihn ein anderer Abwehrspieler von hinten von den Beinen holte. In der Bundesliga wäre das eine klare rote Karte gewesen! Leider reagierte der gegnerische Trainer auf diese Situation nicht und holte den Übeltäter nicht vom Platz, um zumindest mal mit ihm zu reden. Na ja, zumindest gab es Strafstoß für uns. Leider wollten zwei Spieler, die vorgesehen waren, nicht schießen, so dass Marcel sich den Ball schnappte. Marcel trat an und schoss den Ball mit Vollspann am Winkel vorbei. Der Schuss und die Geschwindigkeit waren super, leider ging der Ball knapp vorbei. Egal! Alle Spieler munterten Marcel auf und so konnte es dann auch weitergehen.

Mittlerweile waren auch Xavier, Carlo und André im Spiel und verstärkten zunehmend den Druck auf unsere Kontrahenten. In der 9. und in der 10. Spielminute konnte Hugo jeweils aufs Tor schießen, aber der Gruitener Torwart machte heute ein sehr gutes Spiel und konnte die tollen Schüsse abwehren. Als kurz darauf Carlo aufs Tor schoss und der Torwart wieder abwehren konnte, erhielten wir eine Ecke, die von Marcel getreten wurde. Der Eckball flog wie im Training geübt nach innen und Hugo nahm den Ball direkt aus der Luft und schoss die Kugel mit einem sehenswerten Seitfallzieher in den langen Winkel. Somit stand es endlich 2:0! Kurz vor der Pause eroberte Jannek den Ball in der eigenen Hälfte und schickte Hugo mit einem schönen Steilpass nach vorne. Hugo tanzte den letzten Mann aus und legte den Ball am Torwart quer vorbei, wo Carlo stand und den Ball unbedrängt einnetzen konnte. Kurz darauf war Schluss und wir führten hochverdient 3:0 zur Pause.

In der Pause gab es Gesprächsbedarf mit dem Schiedsrichter, den die Gäste stellten, denn das Spiel war relativ ruppig und teilweise unfair, was der Schiedsrichter zu selten unterband. Zunehmend konnte man auch feststellen, dass die spielerische Ohnmacht unseres Gegners in rüden Attacken auf unsere Spieler endete, denn allein in der ersten Halbzeit mussten wir 4 Spieler kurzzeitig vom Feld nehmen, weil sie nach Fouls nicht weiterspielen konnten.

In der Pause gab es nicht viel zu besprechen, denn wir hatten bisher sehr gut gespielt. Wir stellten erneut ein bisschen um, so dass Xavier und André jetzt vorne mitwirkten und Hugo mehr defensive Aufgaben übernahm. In den ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit hatten wir gleich 4 Großchancen durch Carlo, Julius und Hugo, jedoch war der bereits erwähnte beste Spieler der Gäste heute im Tor und konnte diese Schüsse abwehren. In der 33. Minute konnte sich Julius aber mit einem sehenswerten Solo durchsetzen und erzielte ein wunderschönes Tor, wodurch wir dann 4:0 führten. Jetzt erlosch dann auch die Gegenwehr der Gäste und wir erzielten zwei Minuten später das 5:0 durch Hugo, der ebenso sehenswert alleine nach vorne ging und dem Torwart im 1 gegen 1 keine Chance ließ. In der 39. Minute konnte sich Jamie ebenso schön durchsetzen und erzielte das 6:0! Eine Minute später bekamen wir erneut einen Strafstoß zugesprochen, den Carlo sich dann zu Recht legte, leider aber ebenso das Tor verfehlte. In der 44. Minute durfte sich André dann ebenso in die Torschützenliste eintragen und schoss den Ball zum 7:0 ins gegnerische Tor.

Interessanterweise waren die Tore 4, 5, 6 und 7 allesamt Alleingänge von Julius, Hugo, Jamie und André, was sonst sehr untypisch für unsere Spielweise ist, aber was soll’s! In der 46. Minute bekamen wir dann einen Freistoß zugesprochen, den Hugo auf den langen Pfosten zog, wo Jamie dann den Ball aus dem vollen Lauf traf und zum 8:0 Endstand ins Tor beförderte.

Kurz darauf war das Spiel zu Ende und unsere Gäste zeigten sich größtenteils als gute Verlierer und verabschiedeten sich ordentlich von uns. Dazu entschuldigte sich der Schiedsrichter sogar für die eine oder andere Fehlentscheidung, was auch sehr fair ist, wobei es sicher keine Absicht, sondern eher die ungewohnte Situation für den Familienvater war.

Alles in allem freuten wir uns natürlich über den hohen Sieg und dass wir endlich mal wieder zu Null gespielt hatten, denn das war uns diese Saison noch nicht gelungen! Neben den hier erwähnten Spielern, die tolle Aktionen oder sogar Tore erzielt hatten, waren wir auch heute wieder als Sieger vom Platz gegangen, weil wir es mittlerweile verstehen, sehr kompakt zu stehen und schnell in die eine oder andere Richtung umzuschalten und dazu gehören eben alle Spieler einer Mannschaft!

Darüber hinaus war es schön mit Ben und Emil zwei Spieler am Rand zu haben, die mitgefiebert haben, obwohl sie nicht gespielt haben.

 

Hick Hack Flitz Kack

Holger

 

Es spielten: Kai im Tor, Niels, Jannek, Yannick, Jamie, Julius, Hugo (Kapitän), Marcel, Xavier, Carlo und André – Nicht im Kader, aber trotzdem mit dabei: Ben und Emil

SC Breite Burschen Barmen 2 – TSV Union Wuppertal 2 – Endergebnis 11:0

Spiel gegen union 2

Am 25.10.2014 durften wir endlich wieder ran, denn man muss sagen, dass eine Pause von fast vier Wochen immer eine schwierige Phase in der Saison ist, bei der man oft aus dem Rhythmus kommt. Natürlich war uns klar, dass wir heute den Tabellenletzten empfingen, jedoch konnte das gerade nach so einer Pause auch ein Nachteil sein, denn auch unsere Jungs kennen die Tabelle. Trotzdem wollten wir versuchen, das Spiel so anzugehen, als ob wir die Rangliste nicht kennen würden, um uns die nötige Frische zu erhalten. Mit einem Sieg im heutigen Spiel konnten wir Zweiter oder sogar Tabellenführer werden, was dem Spiel am 08.11. dann eine zusätzliche Brisanz verleihen würde, denn dann hätten wir ein echtes Spitzenspiel gegen Hellas, die vor dem Spieltag Tabellenerster waren.

Direkt zu Beginn des Spiels merkte man den Gegnern an, dass sie sich heute viel vorgenommen hatten, denn wir hatten etwas Mühe ins Spiel zu kommen und es dauert ein paar Minuten, bis wir zu guten Aktionen kamen. Direkt eine der ersten sehenswerten Aktionen führte dann aber auch direkt zum Führungstreffer. Carlo schoss einen Freistoß in Richtung Tor und Hugo konnte dem Ball die entscheidende Berührung geben und am Torwart vorbeidrücken. Somit stand es nach 5 Minuten 1:0. Obwohl das Spiel noch jung war, merkte man unserem Gegner schon die Verunsicherung an und gleichzeitig drehten unsere Bürschchen auf. Hugo war heute richtig gut drauf und besorgte mit einem lupenreinen Hattrick in der 8. und 9. Minute die Tore 2 und 3, wodurch wir dann schon sehr früh mit 3:0 führten. Beide Tore hatte Julius vorbereitet, der ebenso auf seiner Seite einen starken Gegenspieler hatte, sich aber von Minute zu Minute besser durchsetzen konnte.

In den kommenden zehn Minuten des Spiels blieben die Unioner immer gefährlich und konnten unsere Abwehr immer wieder in Verlegenheit bringen, weil wir oft in Unterzahl in der Abwehr standen. Kai musste einige Bälle halten und verdiente sich den berühmten Pausentee redlich! Auch Jannek und Yannick hatten mit Marcel in der Abwehr viel Mühe, den Gegner auf Distanz zu halten. Auch wenn das Ergebnis sich sehr eindeutig anhört, waren wir in den Minuten nach dem dritten Treffer arg in Bedrängnis und wir können uns nur bei unseren Defensivspielern bedanken, dass wir kein Gegentor bekamen. Auch André und Niels machten Ihre Aufgabe sehr gut und man merkte unserem Spiel keinen Qualitätsverlust an, wenn wir durchwechselten. In der 20. Spielminute hätte Julius fast ein Kopfballtor (!) erzielt, nachdem Hugo den Ball scharf vors Tor geflankt hatte. Eine Minute danach spielten sich Marcel, Hugo und Julius den Ball per Doppelpass zu, wodurch wir sehr elegant nach vorne kamen. Jamie spielte dann den entscheidenden letzten Pass direkt halbhoch vors Tor, wo Hugo den Ball aus der Luft nahm und ins lange Eck schoss. Somit stand es zur Pause 4:0 für uns und unser Gegner war sichtlich niedergeschlagen.

In der Pause stellten wir um, was wir ja eigentlich regelmäßig machen, wenn wir den Gegner dominieren und verschiedene Dinge ausprobieren können. Kurz nach Wiederanpfiff war es dann aber wieder Julius, der sich im Dribbling durchsetzte und den Ball hoch auf Hugo chippte, der den Ball ein weiteres Mal direkt Volley nahm und dem Torwart keine Chance ließ. Das 5:0 für uns direkt nach der Pause war dann auch der Anfang vom Ende für unseren Gegner, denn jetzt lief alles wie am Schnürchen. In der 33. Minute schoss Carlo einen Freistoß aus gut 25 Metern direkt aufs Tor und hämmerte den Ball in den Giebel. An so einem Tag gelingen dann natürlich auch solche Traumtore. Kurz darauf marschierte Marcel in einem wunderschönen Solo, nach einer Ecke des Gegners, nach vorne und hatte nur noch den Torwart vor sich. Klug legte er den Ball auf den mitgelaufenen Carlo quer, der aber leider nicht traf, wobei das wahrscheinlich nur Frank Mill wirklich schildern kann, wie das geht. Diese Situation war allerdings symptomatisch für unser Spiel in dieser Phase, denn wir waren hoch überlegen, konnten daraus aber kein Tor erzielen. Dazu kam noch, dass wir die komplette Aufstellung einmal umgedreht hatten, so dass fast alle Defensivspieler jetzt vorne spielten und nahezu alle Offensivspieler hinten. Bis auf Kai, der die ganze Zeit im Tor blieb, musste heute jeder Spieler mindestens einmal auf einer anderen Position spielen.

Keine 10 Minuten vor Schluss drehten unsere Jungs dann noch einmal richtig auf und kamen in der 40. Spielminute durch einen sehenswerten Volleyschuss von Hugo zum 7:0! Hugo hatte sich nach vorne geschlichen und Jamie hatte das Tor mit einem wunderschönen Einwurf direkt in den Lauf vorbereitet. In der 46. Spielminute belohnte Yannick seine hervorragende Leistung an diesem Tag mit einem lang ersehnten Tor. Er traf durch einen schönen Schuss aus der Distanz zum 8:0! Eine Minute später krönte André seine gute Leistung mit einem schönen Solo, das er selbst zum 9:0 im Tor versenkte! Das 10:0 an diesem Tag war für viele Zuschauer das schönste Tor, weil es eben so außergewöhnlich in diesem Alter ist, eine Standardsituation so gewollt, geplant und gekonnt auszuführen. Ein Eckball in der 47. Spielminute, den Hugo genau in den einstudierten Laufweg spielt, landet genau auf Marcels Kopf, der den Ball mit Wucht ins Tor köpfte! In der letzten Spielminute traf dann noch einmal Yannick zum abschließenden 11:0.

Sicher hört sich dieses Ergebnis klar und deutlich an, wobei es einige Stellen im Spiel gab, die nicht ganz so klar waren und das Ergebnis auch über einige Dinge hinwegtäuscht, an denen wir aber noch arbeiten werden. Alles in allem war es natürlich ein gelungener Tag, an dem wir alle (Spieler, Trainer & Zuschauer) viel Freude hatten und natürlich am Ende auch mit den üblichen Verabschiedungen gefeiert wurden und uns bei den Fans bedankten. Wir hatten zum zweiten Mal in Folge zu Null gespielt und haben in den letzten beiden Spielen insgesamt 19 Tore geschossen!

An dieser Stelle dürfen wir dann noch einmal darauf hinweisen, dass wir in unserem ersten E-Jugendjahr sind und am Ende des Tages nach 5 Spieltagen mit 12 Punkten und 28:10 Toren auf dem 2. Tabellenplatz stehen. Wir wissen, dass sich das alles schnell ändern kann und wir in zwei Wochen gegen den Tabellenführer einen heißen Tanz erwarten, aber trotzdem dürfen wir auch den derzeitigen Zustand genießen und uns an unseren Jungs erfreuen, die nämlich mehr und mehr Fußball spielen und das Miteinander pflegen und kultivieren. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an unseren Schiedsrichter Thorsten, der wieder einmal eine tolle Leistung gezeigt hat und unparteiisch das Spiel geleitet hat. Der Vollständigkeit halber möchte ich erwähnen, dass wir auch in diesem Spiel wieder einen Strafstoß bekommen haben, den wir erneut nicht verwandeln konnten. Früher auf dem Bolzplatz gab es die goldene Regel „drei Ecken – ein Elfer“. Wir würden derzeit besser damit fahren, wenn die Regel heißen würde „drei Elfer – eine Ecke“… Zum Glück haben wir noch einige Schützen, die sich in den kommenden Spielen beweisen können. Vielleicht schaffen wir es ja dann und verwandeln mal einen Strafstoß.

Allen Bürschchen, die zuletzt nicht getroffen haben, möchte ich mit auf den Weg geben, dass es sehr, sehr viele Profis gibt, die ebenso einen Strafstoß vergeben haben, also das ist nichts Schlimmes und kann wirklich jedem Mal passieren!

Ich bin schon gespannt und freue mich auf das kommende Spiel, denn auch wenn das dann ein ganz anderer Gegner sein wird, weiß ich, dass unsere Jungs immer kämpfen werden und darauf bin ich gespannt!

Hick Hack Flitz Kack

Holger

Es spielten: Kai im Tor, Niels, Jannek, Yannick, Jamie, Julius, Hugo (Kapitän), Marcel, Carlo und André – Nicht im Kader, aber trotzdem mit dabei: Ben und Emil

Termine für 2018!!

2.+3.Fußballcamp
wieder mit der 
Fussballschule 
Grenzland
Osterferien 2018:
 03.04.-06.04.2018
Sommerferien 2018:
13.08.-17.08.2018

Anmeldung

Stimmt für uns ab! Kauft ein über: