F1- Knoten geplatzt

Am 08.November stand bei strahlendem Sonnenschein unser Heimspiel gegen den SSVg Velbert an.

Folgende Kicker (und Kickerin) sollten es richten:

Jakob – Ana – Nero – Azad (C) – Lukas – Jan – Magnus – Leo & Daniel im Tor

Heimspiel gegen SSVG VelbertDer bisherige Rückrunde-Verlauf war bisher eher durchwachsen. Das mag auch zum Teil damit zusammenhängen, dass häufig „Leistungs“-träger fehlten und wir Schwierigkeiten hatten letzteres zu kompensieren.

So konnten wir an diesem Spieltag zum ersten Mal mit der offensiven Angriffsreihe Magnus, Lukas und Azad starten. Schnell zeigte sich, dass der Ball in diesem Teil der Mannschaft schon recht ansehnlich lief. Leider belohnten wir uns zunächst nicht mit einem überfälligen Torerfolg…

…während Daniel im Tor gewohnt sicher „seinen Kasten“ verteidigte, scheint Nero seine Idealposition auf der „6“ gefunden zu haben. Wunderbar, wie er immer wieder die Angriffsbemühungen der gegnerischen Kinder stoppte und zum Teil unsere Gegenangriffe einleitete.

Leo und Ana sicherten hinten ihre Seiten ab; Jakob ersetzte später Leo auf derselben Position.

Zur Halbzeit stand es leider 0:0. Dies entsprach überhaupt nicht dem Spielverlauf, da wir zahlreiche Chancen hatten und der Gegner keinen Schuss auf unser Tor abgeben konnte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erlöste uns Lukas mit einem Tor, dass leider kurze Zeit später im Gegenangriff ausgeglichen wurde.

Aber unsere Kicker glaubten weiter an den verdienten Sieg; nach einem Foul an Magnus schoss dieser einen sensationell ausgeführten Freistoß an die Innenseite des Pfostens und damit unhaltbar für den Torwart zum 2:1.

Eigentlich war Lukas an diesem Tag für die Freistöße auserkoren. Ich entschied mich aber nach dem schmerzhaften Foul kurzerhand Magnus quasi „als Trostpflaster“ diesen selber ausführen zu lassen.

Gute Wahl – die Tränen wichen anschließend einem breiten Grinsen…

Wiederum Magnus war es dann, der unter der tatkräftigen Mithilfe des Gegners einen Eckball zum 3:1 Endstand verwandelte.

Fazit:

Mich hätte es noch mehr gefreut, wenn die Tore in der ersten Halbzeit bei den schönen Zusammenspielen gefallen wären und nicht durch Einzelaktionen am Ende. Aber sei`s drum: unterm Strich trägt dieser Sieg dazu bei, dass das Selbstvertrauen in die eigenen Stärken wieder aufgebaut werden konnte.  

HICK HACK,

HOLGER

5. Sommerferienwoche

1. Fussballcamp bei uns!!