G2- Die kleinsten Bambini’s gewinnen ihr erstes Freundschaftsspiel

Am 04.12.2016 kam es in der ausverkauften Turnhalle Ziegelstraße zwischen den kleinsten Bambini‘s der Breiten Burschen Barmen und den SF Dönberg zum erneuten Freundschaftsspiel. Das Trainerteam umfasste auf Seiten der Burschen/-innen Oliver Herrmenau und Stefan Greef (etwas verspätet). Auf Seiten der Sportfreunde Dönberg waren Oliver Krause und Thomas Touloupis als Trainergespann anwesend.


Die Trainer hatten sich, anstatt auf Elfmeterschießen (nach Ende der Begegnung), auf eine unkonventionelle Spielidee mit drei Spieldritteln wie beim American Football verständigt. Gut das es auf dem Spielfeld nicht so wie in der NFL zugegangen ist.

Bereits bei der Begrüßung der Kleinen spürte man, dass hier der absolute Spaß im Vordergrund stand. So hatten beide Olli`s den Mannschaftsführern die Begrüßungstexte zugeflüstert. Das war schon lustig und süß anzusehen. Bei den Burschen zum ersten Mal mit dabei waren Adam, Max und Valentino.

Nach der Begrüßung waren beide Teams darauf bedacht dem Gegner wenig Raum und wenige Torchancen zu ermöglichen. Die Folge daraus war ein Spiel, das hauptsächlich im Mittelfeld stattfand. In der 8. Minute war es Mateo der die Burschen/-innen in Führung brachte. Die Sportfreunde erhöhten nun den Druck und drehten das Spiel innerhalb von kürzester Zeit. Es ging mit einem 2:1 Vorsprung für Dönberg in die Drittelpause. Nach einer kurzen Unterbrechung wurde Liam zum dritten Mal durch die Dönberger bezwungen. Es hätte auch fast 4:1 gestanden, wenn nicht unter heldenhaftem Einsatz vom Dönberger Olli, die Schuhe von Lukas, einem Spieler der Burschen, auf dem Spielfeld zugebunden werden mussten. Hier konnte man wieder sehen, dass das Ergebnis absolut zweitrangig war. Kurz darauf wurde durch Leander der Anschlusstreffer zum 2:3 erzielt.

collage-2

Danach kam, nicht wie erhofft, die zweite Drittelunterbrechung, sondern beide Olli`s stürmten auf den Platz und verarzteten Valentino und Mateo, zwei Burschen, die mit dem Kopf aneinander geprallt waren. Auch hier war wieder schön zu sehen, dass sich wirklich alle Spieler rührend um die Beiden kümmerten. Mit brummendem Kopf ging es aber kurz darauf weiter und in die zweite Drittelpause. Keine Ahnung was das Trainergespann der Burschen in der Pause gesagt hatte, aber bei Wiederanpfiff gehörten die ersten 7 Minuten klar der Heimsieben. So markierte Leander sein zweites und auch sein drittes Tor. Kurz vor Ende der Begegnung beerbte Ilvy die Torhüterposition von Liam. Die Burschen/-innen führten nun mit 4:3. Nun folgte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Gastgeber. Beinahe wäre der Ausgleich gefallen, da Ilvy wohl die Handschuhe äußerst attraktiv gefunden hatte und diese mehr im Auge hatte, als den Ball. Nach mehreren Rufen von Stefan und Oliver Herrmenau hielt Ilvy aber den Vorsprung fest im Griff.

Somit ging ein spannender und schöner Fußballmittag zu Ende.

Ich möchte mich sowohl bei den Spielern als auch bei dem Trainerteam beider Mannschaften bedanken. In dieser freundschaftlichen und harmonischen Atmosphäre macht es auch als Elternteil Spaß den Kleinen zuzuschauen. Ich hoffe, das ich nicht für mich alleine spreche, aber ich würde es schön finden, öfter gegen Dönberg zu spielen.

Nun wünsche ich den Beteiligten von den SF Dönberg (unsere Racker, Eltern und Trainer sehe ich ja) noch eine schöne Advents- und Weihnachtszeit. Schöne und friedliche Weihnachten, einen guten Rutsch ins Jahr 2017 und alles Gute. Ich hoffe wir sehen uns alle bald wieder.

 

Christian Werres

5. Sommerferienwoche

1. Fussballcamp bei uns!!